Bilder hochladenBilder hochladen Lauras Klatschmohn
Bilder hochladen

  Startseite
    ein neuer Frühling
  Über...
  Archiv
  Frühling eigene Kreation
  Spritzig witzig, eigene Werke
  Dies und das
  Löwenzahn
  Blaue Träume
  Mohn
  Meeresleuchten
  Winterimpression
  Nur ein Lächeln
  Linn ist in
  Katze Mona
  Linner Bilder
  Flachsmarkt
  Frühling
  Familienfotos aus dem Album
  foto
  London
  Vollmond
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   mein neues Buch
   Lauras blauer Traum
   Lauras Elfen
   nachtigall
   elfchenreigen
   Lauras Sonnenkind
   Lauras Veilchen
   Lauras Wiesengrund
   Berthold
   Birgit
   Joker Lyrik
   blueswoman
   blümchenknipser
   Brigitte
   Dr.Beate Forsbach
   Fotografieren als hobby
   Gerti
   Giocondas-Seite
   Hans Feichtinger
   Irmgard Bücherfreak
   Karin Heinrich
   Karl-Heinz aus Arkansas
   Kelly
   Lemmie
   Maria's Bilder
   Maria
   monilisigudi
   Oceans neuer Blog
   Petros Poesie
   Renates Seelengarten
   sternenschein
   Sunny



http://myblog.de/laura-linn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Danke

Die Beileidsbekundungen zu Laura`s Tod waren überwältigend. Ich wußte zwar, dass Laura viele Kontakte hatte, dass es aber so viele sein würden, habe selbst ich nicht geahnt.

Laura fehlt auch mir sehr. Wir hatten sehr häufig Kontakt und nun soll alles vorbei sein?? Es ist schwer zu verstehen.

Ich danke all denen, die so herzlich Anteil genommen haben.

Kusine Bärbel
(RoteBarbara)
7.8.09 19:00


Werbung


Laura hatte keine Kraft mehr, sie hat es nicht geschafft !

"Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen,
das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass Du für immer in in unseren Herzen weiterleben wirst."


Wir sind sehr traurig, dass Laura uns verlassen hat.
Wir sind dankbar, dass das Leiden für sie ein Ende hat.

Laura ist ihrem Mann Klaus nach nur 10 Monaten in die Ewigkeit gefolgt.

Mögen beide in Frieden ruhen, genau so friedlich, wie sie mehr als 50 Jahre zusammen gelebt haben.

Kusine Bärbel
7.7.09 21:56


Ich bin Lauras Kusine und melde mich zu Wort

weil Laura im Moment nicht dazu in der Lage ist.

Damit Laura`s Blogfreunde wissen, weshalb sie zur Zeit nichts von ihr hören, teile ich Euch mit, dass Laura in der Uniklinik liegt und eine sehr schwere Zeit hat.
Wir wünschen uns alle, dass sie es schafft und bald wieder so optimistisch, wie wir sie kennen, am PC sitzt und euch mit ihren Gedichten und schönen Bildern erfreut.

Es grüßt Euch die
RoteBarbara
6.7.09 10:13


Oma ich liebe dich...auch wenn es regnet



*






Blei Bluewoman
http://blueswoman.myblog.de/
wurde mein Portrait erstellt und
und von meinem kleinen neuen Buch berichtet.
Es sind Schmunzelgeschichten, die uns den Alltag
manchmal ein bisschen schöner machen.
Wenn nur einer von Herzen hat lachen können, dann
hat sich die Arbeit schon gelohnt.

Bilder hochladen


hier kann man bei Amazon bestellen

http://www.amazon.de/Oma-ich-liebe-dich-regnet/dp/3837079392


Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt
Printed in Germany
ISBN: 9 783837 079395
www.bod.de

über die ISBN Nummer kann man auch im Buchhandel bestellen.


Ich danke allen, die ihr Interesse zeigen. Gerne dürft
Ihr mir auch schreiben, ich freue mich über jeden Kommentar. Ich bin durch Krankheit leider etwas spät dran.

Laura
2.6.09 11:31




*





Bilder hochladen





himmelblau
auf Engelsflügel
den Tag beginnen
gute Gedanken schweben ins
Herz




Einen Tag ungestört in Muße zu verleben heißt:
einen Tag lang ein Unsterblicher sein.

Chinesische Weisheit



Der Mai lädt uns ein,
uns im Anblick der blühenden Schöpfung
selbst zu vergessen
und mit unseren Sinnen aufzunehmen,
was sich uns an Schönheit zeigt.
Wer dieser Einladung folgt,
für den werden viele Augenblicke
des Lebens das Glück in sich bergen.“

(Anselm Grün: einfach leben, Mai 2006, S. 1)




Nur das fröhliche Herz allein ist fähig,
Wohlgefallen an dem Guten zu finden.

Immanuel Kant


ich war gerade wieder 14 Tage im Krankenhaus
und kann mich kaum erholen, ich kann es nicht vergessen,
was ich da mitgemacht habe.


Gott schenkt dir das Gesicht.
Lächeln musst Du selber

- Irischer Volksmund
24.5.09 13:11


Maiküsschen



*





Bilder hochladen



MAIKÜSSCHEN

Maiküsschen schick ich heute
hinaus in diese Welt.
Und hoffe ganz von Herzen,
dass die Idee gefällt.
Gehaucht auf deine Wange.
Vertreibt es Weh und Bange.
So soll es unter Menschen sein.
Sammle selbst Maiküsschen ein.

Christina Wolny




..."Kuri - kura - kurinte"
schmunzelte der Zauberer
und trank ein Schlückchen Tinte....

James Krüss


Frühling still erwacht
Natur zaubert voll Liebe
ein kleines Lächeln


Im seidigen Maigrün
einer Frühlingsnacht bin ich geboren
erzählte mir meine Mutter
Der Frühling ist mein liebstes Alphabet.

(Rose Ausländer)



Knospen öffnen sich
Und draußen tobt der Frühling
Leben überall


der Mai im Sternzeichen Stier

Typisch Stier

Familiensinn und Fürsorglichkeit
zeichnen den typischen Stier aus.
Seiner Liebsten und seinen Lieben
wird es an nichts mangeln,
was das irdische Dasein
annehmlicher machen kann.
Er liebt die Häuslichkeit,
seinen Garten und hin
und wieder auch das Faulenzen.
Obgleich seine Ruhe ihm heilig ist,
schätzt der Stier durchaus
gepflegte Geselligkeit


Der Stier liebt seine Heimat
und seine Häuslichkeit
und hängt auch
oft am Althergebrachten.
Stiergeborene sind liebevoll
und mitfühlend.
Sie gewinnen deshalb
schnell Sympathien

(gefunden im Internet)

den Stier als
Wappentierchen haben ...
das kann nur Glück bedeuten

Laura
30.4.09 11:56


Endlich



*



Foto von Berthold
http://www.steine-denken-nicht.de/

Bilder hochladen


Endlich

Endlich wieder das verheißungsfrohe Zwitschern
der Vögelchen im Paarungsreigen.
Der Frühling liegt in der Luft.
Erste grüne Keime drängen
den tanzenden Sonnenstrahlen entgegen.
Nichts hält mich mehr
ich muss hinaus ins Freie.
Ich atme tief und voller Lust und Gier
trinke ich die ersten warmen,
goldenen Sonnenstrahlen.
Das Leben erwacht aus langem
grauen Winterschlaf, auch ich,
denn der Frühling liegt in der Luft.

© Laura Sophie Stern 03/2003



„Zwitschern, seufzen, lachen, singen,
Girren, stöhnen, gurren, klingen,
Locken, schmeicheln, pfeifen, zucken,
Flöten, schlagen, zischen, glucken
Ist der holden Nachtigall
Wunderbar gemischter Schall."

Barthold Heinrich Brockes (1680-1747)


So ein leichter Hauch
Kann nur der Frühlingswind sein
Kommt duftend daher

© Laura
24.4.09 03:36


Frühling



*






Die Knospen knospen und sind schon wach,
die Keime keimen noch schüchtern und schwach,
die Weiden weiden das Gras ab am Bach.

Die Bäume baumeln (das ist ihre Pflicht),
die Sträucher straucheln im Dämmerlicht,
die Stämme stammeln ein Frühlingsgedicht.

Die Hecke heckt neue Streiche aus,
der Rasen rast wie rasend ums Haus,
Der Krokus kroküsst die Haselmaus.

Die Drossel erdrosselt den Regenwurm,
das Rebschoß erschoss nachts die Reblaus im Turm,
drum erlaubt sich das Laub noch ein Tänzchen im Sturm.

Er himmelt der Himmel ein Wölkchen an,
es windet der Wind sich durch Löwenzahn,
und bereits blättern Blätter im Sommerfahrplan.

Hans Manz
20.4.09 11:20


von Joachim Ringelnatz



*





Bilder hochladen

von Joachim Ringelnatz
Und wir erfreuen uns an einem seiner Gedichte
(»Im Park«):



Ein ganz kleines Reh stand am ganz kleinen Baum
still und verklärt wie im Traum.
Das war des Nachts elf Uhr zwei.
Und dann kam ich um vier
Morgens wieder vorbei.
Und da träumte noch immer das Tier.
Nun schlich ich mich leise - ich atmete kaum -
gegen den Wind an den Baum,
und gab dem Reh einen ganz kleinen Stips.
Und da war es aus Gips.
20.4.09 11:08




*




Geschenk
Foto von Karin Heinrich Bad Langensalza

Bilder hochladen
10.4.09 06:48


Oma ich liebe dich..........auch wenn es regnet

Foto Renate Harig
von der Seeleninsel

Bilder hochladen


mein neues Buch
mit kleinen Schmunzelgeschichtchen
10.4.09 08:13


Oma ich liebe dich..........auch wenn es regnet

Geschenk Foto von: Pusteblume
aus dem Seniorentreff

 

 

mein neues Buch

 mit kleinen Schmunzelgeschichtchen

 hier klicken<

10.4.09 06:18


Deine Nähe



*





heute schrieb mir Flora von Bistram
in mein Gästebuch, dafür danke ich



Deine Nähe

Ich fühl deine Nähe, bist du mir auch fern,
doch ich trage die Sehnsucht in mir.
Ich schau in den Himmel, seh dort unsern Stern,
ich hätt` dich so gerne bei mir.
Ich höre noch immer dein zärtliches Wort,
ich ahne, du hörst auch noch meins.
Ich glaube an Brücken zu jeglichem Ort,
und ich weiß, unsre Seelen sind eins.
Ich denke an dich, wo auch immer du bist.
Ich spür deine Gedanken an mich.
Ich habe im Stillen dein Bild oft geküsst.
weil ich weiß,
ich liebe nur dich.

FvB
7.4.09 03:00


Wenn die Lichter



*





Du fehlst mir

Von meinen Augen soll ich dir sagen:
Sie wollen dich sehen.
Meine Ohren vermissen deine Stimme.
Mein Herz lässt dich grüßen.

© Jochen Mariss










Eden
weißt Du wo das Paradies ist?
weit dort oben in dem Blau und Gold
unsere Seelen treiben im unendlichen Raum
gewärmt von der Sonne goldenen Glanz
leicht wie eine Feder
schweben wir
ohne Gedanken
nur voller Liebe und Dankbarkeit
sein zu dürfen

Heidi Lachnitt

Gehostet bei Pic-Upload.de



"Wenn die Lichter der Menschen verlöschen
und der Lärm der Welt verstummt,
dann scheinen die Sterne
und du hörst wieder die Stille."

Phil Bosmans
Gehostet bei Pic-Upload.de
2.11.08 08:01


Es zwitschert eine Lerche im Kamin



*




Es zwitschert eine Lerche im Kamin,
Wenn du sie hörst.
Ein jeder Schutzmann in Berlin
Verhaftet dich, wenn du ihn störst.

Im Faltenwurfe einer Decke
Klagt ein Gesicht,
Wenn du es siehst.
Der Posten im Gefängnis schießt,
Wenn du als kleiner Sträfling ihm entfliehst.
Ich tät es nicht.

In eines Holzes Duft
Lebt fernes Land.
Gebirge schreiten durch die blaue Luft.
Ein Windhauch streicht wie Mutter deine Hand.
Und eine Speise schmeckt nach Kindersand.
Die Erde hat ein freundliches Gesicht,
So groß, daß man's von weitem nur erfaßt.
Komm, sage mir, was du für Sorgen hast.
Reich willst du werden? - Warum bist du's nicht?

Joachim Ringelnatz
1.4.09 17:37


ein neuer Frühling



*




Ein
neuer Frühling
schickt sehnsuchtsvolle Träume
große Erwartung, Wetter einfach
märchenhaft
1.4.09 17:55


Morgenwonne



*




Morgenwonne

Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die Seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften.

Ein schmuckes Laken macht einen Knicks
Und gratuliert mir zum Baden.
Zwei schwarze Schuhe in blankem Wichs
Betiteln mich "Euer Gnaden".

Aus meiner tiefsten Seele zieht
Mit Nasenflügelbeben
Ein ungeheurer Appetit
Nach Frühstück und nach Leben.

Joachim Ringelnatz
1.4.09 17:35


Überlass es der Zeit



*





Überlass es der Zeit

Erscheint dir etwas unerhört,
Bist du tiefsten Herzens empört,
Bäume nicht auf, versuchs nicht mit Streit,
Berühr es nicht, überlass es der Zeit.
Am ersten Tage wirst du feige dich schelten,
Am zweiten läßt du dein Schweigen schon gelten,
Am dritten hast du's überwunden;
Alles ist wichtig nur auf Stunden,
Ärger ist Zehrer und Lebensvergifter,
Zeit ist Balsam und Friedensstifter.

Theodor Fontane (1819-1898)
1.4.09 17:39


LEBENSLUST



*




Bilder hochladen


Selbst ein Weg
von tausend Meilen
beginnt mit einem Schritt.

Japanische Weisheit
18.3.09 15:31


das Glück liegt nicht am anderen Ufer



*




Das Glück liegt nicht am anderen Ufer,
bei den anderen Menschen,
denen es scheinbar viel besser geht.
Das Glück liegt in dir.
Es nimmt seinen Anfang in deinem Herzen,
und du gibst es weiter,
wenn Menschen gern mit dir
zusammen sind.

Phil Bosmans
7.3.09 17:16


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung