Bilder hochladenBilder hochladen Lauras Klatschmohn
Bilder hochladen

  Startseite
    ein neuer Frühling
  Über...
  Archiv
  Frühling eigene Kreation
  Spritzig witzig, eigene Werke
  Dies und das
  Löwenzahn
  Blaue Träume
  Mohn
  Meeresleuchten
  Winterimpression
  Nur ein Lächeln
  Linn ist in
  Katze Mona
  Linner Bilder
  Flachsmarkt
  Frühling
  Familienfotos aus dem Album
  foto
  London
  Vollmond
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   mein neues Buch
   Lauras blauer Traum
   Lauras Elfen
   nachtigall
   elfchenreigen
   Lauras Sonnenkind
   Lauras Veilchen
   Lauras Wiesengrund
   Berthold
   Birgit
   Joker Lyrik
   blueswoman
   blümchenknipser
   Brigitte
   Dr.Beate Forsbach
   Fotografieren als hobby
   Gerti
   Giocondas-Seite
   Hans Feichtinger
   Irmgard Bücherfreak
   Karin Heinrich
   Karl-Heinz aus Arkansas
   Kelly
   Lemmie
   Maria's Bilder
   Maria
   monilisigudi
   Oceans neuer Blog
   Petros Poesie
   Renates Seelengarten
   sternenschein
   Sunny



http://myblog.de/laura-linn

Gratis bloggen bei
myblog.de





*



L iebeserklärung an Löwenzahn
O der auch Butterblume genannt
E in herrliches Gelb streust Du in die Wiese
W ild wachsende Blütenpflanze Löwenzahn
E ine goldene Krone auf deinem Haupt
N ur die Sonne lässt dich reifen
Z um Greise – als Pusteblume -ganz leise
A lle schicken Schirmchen auf die Reise
H immelwärts und deine Augen lachen -
N un lächeln kleine Sonnen - deine Kinder

© Laura



 

*







Löwenzahn

vom Jüngling bis zum Greis
lebt er sehr bescheiden
aus jeder Mauerritze lugt leis
Löwenzahns goldene Krone
Der Wind verbreitet seine Sonnen
über Wiesen und Auen
sein goldenes Bett
ist nicht zu überschauen.

© Laura


Blumen, die wir selten sehen,
haben es uns angetan.
Wir bewundern Orchideen
und verachten Löwenzahn.

Frantz Wittkamp


Löwenzahn
am Wiesenrand
verströmt tanzend gelbes
Licht wie eine kleine
Sonne

© Laura




Im Frühling reckt der Löwenzahn
seine gezackten Blätter, ganz spontan

aus der Erde in einer Rosette.
Sein Stängel gewinnt jede Wette,

denn ohne viel Gezeter
sind's wirklich dreißig Zentimeter.

Für Menschen kein Vergnügen
ist seine Milch, ganz ohne Lügen.

Wer hat sich seinen Namen ausgedacht?
Löwenzahn darüber lacht!

Seine Blüte wird jetzt zweifelsohne
eine wunderschöne goldene Krone.

Das gelingt ihm nach kurzer Zeit,
er taucht die Wiese in ein gelbes Kleid.

Entwickelt sich noch zum Ruhme
zur vielgeliebten Pusteblume.

Kinder blasen sie so gerne
Über die Wiese als kleine Sterne

Der Same hängt an fliegenden Schirmchen,
weht über Häuser und Türmchen.

Ungestüm in wildem Tanze
Verbreitet sich so, die Löwenzahnpflanze.

Doch endet der Löwenzahn dummerweise
für die Kuh als Götterspeise!

© Laura



Löwenzahn


Fliegen im Juni auf weißer Bahn
Flimmernde Monde vom Löwenzahn,
liegst du versunken im Wiesenschaum,
löschend der Monde flockenden Flaum.

Wenn du sie hauchend im Winde drehst,
Kugel auf Kugel sich weiß zerbläst,
Lampen, die stäubend im Sommer stehn,
wo die Dochte noch wolliger wehn.

Leise segelt das Löwenzahnlicht
Über dein weißes Wiesengesicht,
segelt wie eine Wimper so blass
in das zottig wogende Gras.

Monde um Monde wehten ins Jahr,
wehten wie Schnee auf Wange und Haar.
Zeitlose Stunde, die mich verließ,
da sich der Löwenzahn weiß zerblies.

(Peter Huchel)





Löwenzahn, Löwenzahn,
wirst mich doch nicht beißen.
Hast noch keinem weh getan,
willst ja nur so heißen.

Löwenzahn, Löwenzahn,
mit dem goldnen Kranze.
Schaust hinauf zur Sonnenbahn,
blühst in ihrem Glanze.

Löwenzahn, Löwenzahn,
Licht im grünen Grase.
Leuchtest auf dem Wiesenplan,
bis ich aus dich blase.
Verf. unbek.



Löwenzahnsonnen-

eine ganze Wiese voll.
Das glüht und blüht
wie toll.
Es dauert nicht lange,
das wachsen aus den Sonnen
Köpfe im Silberhaar.
Ich spitze die Lippen
und blase Die Pracht
in den Wind
der ganz sacht
Silberhaar hebt,
rundum verweht
und neue Löwenzähne sät

Rosemarie Künzler -Behncke





Aus
Blühendem Löwenzahn
entsteht eine Pusteblume
die runde Kugel voller
Wunschträger

© Laura



Wunderbar
stand er da im Silberhaar.
Aber eine Dame,
Annette war ihr Name,
machte ihre Backen dick,
machte ihre Lippen spitz,
blies einmal, blies mit Macht,
blies ihm fort die ganze Pracht.
Und er blieb am Platze
zurück mit einer Glatze.

Josef Guggenmos




Löwenzahn

Schon ganz von Anbeginn,
treibst du in Erdentiefen
die Wurzel dein zur Mitte hin,
weckst die, die selig schliefen.

Reckst dann mit klarem grünen Stiel
und scharf gezahnten Blättern
den Blütenkopf zum Sonnenspiel
und trotzt den bösen Wettern.

Stehst du erst ganz in Gelb entfacht,
kann niemand neben dir bestehen
weil aus dir selbst die Sonne lacht
den Augen, die dein Antlitz sehen...

Und schließt du deine Blütenpracht
wirst du doch weiterleben,
denn aller deiner Liebe Macht
wirst du im Schweben geben,

wenn du mit Schirmen windwärts gleitest,
mit deiner Saat das Licht vermehrst
und immer neues Glück verbreitest,
weil du den Sinn des Lebens lehrst.

gefunden in Dulzinea als Kommentar
unter meinem Löwenzahngedicht
www.prosa-lyrik.de
www.zweins.de



Warum sind Löwenzahnblüten gelb?
Das weiß jedes Kind.
Weil Löwenzahnblüten
Briefkästen sind.
Wer hat die Briefkästen aufgestellt?
Die grasgrüne Wiese.
Sie steckt in die Briefkästen
all ihre Grüße.
Wem werden die Grüße zugestellt?
Das weiß jedes Kind.
Briefträger sind
Biene und Wind.

Reiner Kunze




Fliegende
Schirmchen der
Pusteblume tragen unsere
kleinen Wünsche in den
Himmel

© Laura


Löwenzahn

Es war einmal ein großer, fetter Löwenzahn,
der lebte von Geburt an im irren Größenwahn,
auf Lebzeit gelbleuchtend im Grünen zu stehn
und seinem Pusteblumenschicksal zu entgehn.
»Sei nicht dumm«, raschelte das Birkenlaub,
»nächsten Sonntag wird dein Kopf zu Staub!«
Doch der Löwenzahn rief empört der Birke zu:
»Nein! Denn am Freitag frißt mich die Kuh!«

Christine Nöstlinger


Gelb des Löwenzahns
in Wiesen und Felder
leuchtet zum Himmel

© Laura




Wiesen leuchtend gelb
Löwenzahnüberwuchert
Schönheit entfaltet

© Laura


Sonne, Wärme, Licht
Löwenzahn verheißt Frühling
ein gelber Schleier

© Laura



Gedicht von Laura
http://www.blogigo.de/Lauras_Veilchen



Schirmchen der Pusteblume

und die weißen Wölkchen
schweben leicht wie Federn
im hellen Sonnenschein.

Neue Farbe kommt ins Leben
fröhliches Lachen und Heiterkeit !
Schirmchen der Pusteblumen fliegen
mit meinen Träumen hinaus in die Welt
lassen den Alltag tief unten liegen
schweben hinauf bis ins Himmelszelt.
 
 




Löwenzahn


Löwenzahn ein Grobian?
Nein, das ist er sicher nicht,
wenn sein Name auch so spricht.
Die Blätter wirken zwar bedrohlich
wie eines Löwen Zahn.
Doch sie sind harmlos, zart und wohlig,
der Name ist direkt ein Wahn.
Sein Goldschopf strahlt im Sonnenlicht,
hat ein so liebliches Gesicht.
Sein Name muss ihn tief verwunden,
wer hat so was nur erfunden?
Auch noch etwas über die Pusteblume,
vielleicht gefällt es Dir auch.

Pusteblumen

Was gestern leuchtendgelb hier stand,
ich heute weiß und flockig fand.
Ein Meer von Pusteblumen
steht da, zum Flug bereit,
und eine leichte Brise,
trägt übers Land sie weit.
An jedes Schirmchen hänge
ich meine Sehnsucht dann,
damit vielleicht auch eines
dein Herz erreichen kann.

Ann

 
 
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung